Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik

„Die Wirtschaftsinformatik eröffnet berufliche Perspektiven wie kaum ein anderes Fach: Eine große Bandbreite interessanter Betätigungsfelder und gleichzeitig eine anhaltend hohe Nachfrage am Arbeitsmarkt.“

Informationstechnologie ist in vielen Unternehmen ein selbstverständlicher Bestandteil des Arbeitsalltags. Gleichzeitig ist die Gestaltung von Informationssystemen, die die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens nachhaltig fördern, mit erheblichen Herausforderungen verbunden. Um diesen Herausforderungen wirksam zu begegnen, entwickelt die Wirtschaftsinformatik Konzepte und Methoden, die die Analyse, die Planung, den Entwurf, die Realisierung und das Management effizienter Informations- und Kommunikationssysteme unterstützen.
Mit dem Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik wird ein eigenständiger, erster akademischer Abschluss angeboten, der auf grundlegende, berufsqualifizierende Inhalte und Fähigkeiten abzielt.
Die Vorbereitung auf den internationalen Arbeitsmarkt wird zudem dadurch gefördert, dass ausgewählte Lehrveranstaltungen in englischer Sprache angeboten werden. Der modulare Aufbau des Studiums erleichtert es, einzelne Module an einer ausländischen Universität abzuschließen. Das Institut für Informatik und Wirtschaftsinformatik (ICB) pflegt intensive Beziehungen zu Universitäten in vielen Ländern und unterstützt Studierende bei der Wahl einer geeigneten ausländischen Universität.

Betonung kommunikativer und sozialer Kompetenzen

Immer kürzere Entwicklungszyklen und unternehmensübergreifende Projekte erfordern von Mitarbeitern, in Gruppen mit unterschiedlicher fachlicher Besetzung effizient zusammenzuarbeiten.
Durch geeignete Lehrveranstaltungen, die auch auf die Entwicklung sozialer und kommunikativer Kompetenzen gerichtet sind, werden die Studierenden frühzeitig auf diese Anforderungen vorbereitet. Außerdem wird die aktive Mitwirkung der Studierenden an den Lehrveranstaltungen gefördert und gefordert. Sie ist eine wesentliche Voraussetzung für individuelle Lernerfolge und erleichtert es den Dozenten, die Lehre den Bedürfnissen der Studierenden anzupassen.


Über den Studiengang

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik endet mit dem Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.). Die Regelstudienzeit beträgt für den Bachelor-Studiengang 6 Semester (drei Jahre), einschließlich der Anfertigung der Abschlussarbeit.
Für Interessierte an dem Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik beschreibt die Broschüre Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik die Ziele und Voraussetzungen für das Wirtschaftsinformatik-Studium an unserem Institut. Auch das zugehörige Plakat Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik steht für Interessierte zur Verfügung. 

Weitere Infos gibt es zudem auf den Webseiten der Fakultät!